Sondervorstellungen im Dezember 2022

Wildhood

ein Film von Bretten Hannam

Canada 2021, 100 Minuten, Originalfassung in Englisch und Mi’gmaq mit deutschen Untertiteln

Wildhood

ein Film von Bretten Hannam

Der 16-jährige Link und sein Halbbruder Travis leben bei ihrem gewalttätigen Vater in einem Trailer-Park an der Ostküste Kanadas. Als Link erfährt, dass seine indigene Mutter, anders als der Vater immer erzähle, noch am Leben sein könnte, machen sich die Brüder auf die Suche nach ihr und einem besseren Leben. Auf ihrem Weg treffen sie den Two-Spirit Pasmay, der Link nicht nur bei der Entdeckung seiner Wurzeln und seiner wahren Identität hilft, sondern auch noch ganz andere Gefühle in ihm weckt …

Bretten Hannam drehte „Wildhood“ in der betörenden Landschaft von Novia Scotia, dem ehemaligen Stammesgebiet der Mi’kmaq, und teilweise auch in der Sprache des indigenen Volks. Elegant verknüpft sein Road Movie die Suche eines Jungen nach seiner kulturellen Identität mit seinem sexuellen Erwachen – und wurde dafür bereits auf den Filmfestival Toronto gefeiert.

Termine

Aachen

Mo., 5.12.2022 um 18.00 Uhr

Berlin

Mi., 21.12.2022 um 21.00 Uhr

Dresden

Mo., 26.12.2022 um 19.30 Uhr

Düsseldorf

Mo., 26.12.2022 um 21.00 Uhr

Hannover

Mo., 12.12.2022 um 20.15 Uhr

Konstanz

Di., 6.12.2022 um 20.55 Uhr

München

Mi., 28.12.2022 um 21.00 Uhr

Regensburg

Do., 15.12.2022 um 20.00 Uhr

Tübingen

Do., 1.12.2022 um 21.00 Uhr

Trailer